Projekte 2017

Mathematikum

Mathematik kann auch Spaß machen!!!
Das durften am 24.10.2017 rund 130 Schüler aus den Klassen 5 – 10 unserer Schule beim Besuch der Wanderausstellung „Faszination Mathematik“ des Mathematikums Gießen, dem ersten Mathematikmuseum der Welt, erleben.
Finanziert und organisiert wurde die Veranstaltung durch die Sparkasse Arnstadt-Ilmenau. Sie holte die Exponate zum Anfassen und Experimentieren an den Standort Ilmenau. Dafür herzlichen Dank!
Die Schüler tüftelten mit Eifer an den einzelnen Stationen und zeigten stolz die gefundenen Lösungen. Wäre dies nur immer so im Mathematikunterricht!
Viele heute von uns selbstverständlich genutzten modernen Produkte gäbe es ohne Mathematik nicht.
Zu den Experimenten gehörten der Turm von Ionah, das Spiegelbuch und der Blick in die Unendlichkeit. Am Knobeltisch mussten geometrische Puzzles gelöst werden, wie z.B. das T, die 2er und 4er Pyramide sowie das Quadreieck.
In der Logistik wird immer nach der kürzesten Verbindung zwischen mehreren Orten gesucht. Diese mussten die Schüler am Deutschlandmodell zwischen den Landeshauptstädten unseres Landes herausfinden.
Es wurden Geheimcodes geknackt, Spiegelbuchstaben gefunden, das Geheimnis des Goldenen Schnitts ermittelt und Körper selbst gebaut. Man konnte die Häufigkeit von Ereignissen herausfinden und sich im Schätzen von Mengen üben. Auch das musikalische Würfelspiel wurde ausprobiert.
Neben den genannten Experimenten gab es noch viel mehr zum Erkunden und Staunen. Die 90 Minuten vergingen für die meisten Schüler viel zu schnell.


Projekte mit der Soccer Liga

Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit der Soccer Liga haben die 6. Klassen ihre ersten Workshops erlebt. Hier einige Bilder aus den Projekttagen „Lernen am anderen Ort _ Musik und Selbstwahrnehmung“ sowie „Lernen am anderen Ort _ Gewaltfreie Kommunikation“.

Lernen an anderen Orten_Musik und Selbstwahrnehmung


Klassenfahrt der Klassen 7a und 7b ins Schullandheim in Mühlhausen

Montag: Nach unserer Ankunft in der Jugendherberge gingen wir in die Stadt und machten eine Stadtrallye. Als die Rallye zu Ende war durften alle Schüler die Stadt auf eigene Faust erkunden. Am Abend machten wir eine Fackelwanderung ohne Fackeln. Ein Mann und eine Frau führten uns durch Mühlhausen und erklärten uns die Geschichte der Stadt. Fix und fertig fielen alle ins Bett.

Dienstag: An diesem Tag fuhren wir mit dem Bus in den Nationalpark Hainich, machten eine Schatzsuche und besuchten den Baumkronenpfad.

Mittwoch: Heute standen Schwimmen und Spaß in der Thüringen Therme auf dem Programm. Dabei konnten wir uns vor der Heimfahrt nach Ilmenau nochmals richtig auspowern.

Weitere Bilder werden demnächst der Fotogalerie hinzugefügt.


Ankunft der 5. Klassen: HER(T)ZLICH WILLKOMMEN!!!

Die erste Woche der neuen Klassen startete mit einem Klassentraining zum gegenseitigen Kennenlernen der Schüler und Lehrer, aber auch mit dem Einstieg in die unterschiedlichen Fächer.

Wir starteten in der OASE. „Wer mag Regentag? Wer kann mit den Fingern pfeifen?“ Diese Fragen galt es am ersten Tag zu beantworten. Es lockerte die Stimmung und man lernte sich gleich etwas besser kennen. Neben den Spielen wie „Stummer Jule“ oder dem „Kissenrennen“ arbeiteten die Klassen an ihren Vorstellungen zu einem guten Klassenklimas und zeigten in kleinen Teams, wie gut ein Ei verpackt werden muss, um einen Sturz aus 3 Metern Höhe zu überstehen.

Allen Beteiligten hat dies sehr viel Spaß gemacht und wir haben viel Kraft getankt für die künftigen Aufgaben in der Schule.


Überblick über “CEKS“

Klasse 6a

Präsentation 6a Ilmenau

Klasse 6b

Präsentation 6b Ilmenau


Eltern-Kind-Tag am 01.04.2017

Impressionen vom Projekttag der Klasse 6a mit der Soccer-Liga am 01.04.2017


Fairplay-Day

Wir, das sind die Fairplay-Botschafter*innen der Schule, wurden eingeladen ein Event für unsere Schule zu planen, das wir mit zwei Mitarbeitern der Deutschen Soccer Liga vorbereiteten und durchführten. Die Überlegung war, dass wir in der Turnhalle eine Hüpfburg in Gestalt eines Fußballfeldes aufbauen. Alina, Jessika, Sebastian, Silvana, Johannes, Thomas, Dorian und Oli trafen sich regelmäßig nach dem Unterricht, um das Event zu planen. Wir haben Sponsoren für einen kleinen Zuschuss angeschrieben, Flyer und Plakate entworfen, für Essen und Trinken gesorgt, Musik erstellt und vieles mehr. Am 30. Januar war es dann endlich so weit. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 spielten Airsoccer in der Turnhalle der Heinrich-Hertz-Regelschule. Jede Klasse hatte 90 Minuten Zeit, sich auf der Fußball-Hüpfburg auszutoben. Wer Hunger und Durst hatte, konnte sich im Raum E01 auch ein selbst gemachtes Sandwich und ein Getränk holen.                                                    (Dorian Kirchner, 7a)

Den acht Fairplay-Botschafter*innen möchten wir an dieser Stelle für ihr hervorragendes Engagement und die Durchführung dieses einmaligen Events danken.


Nachtrag zum Projekt Ende Dezember 2016

Auf unsere Ballonbotschaften sind folgende Rückmeldungen eingegangen: