UNESCO

Unesco-Logo

Anfang 2019 wurde nach einer Evaluation durch Landeskoordination unsere weitere Mitgliedschaft im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen in Deutschland bestätigt.

Folgende Schwerpunkte in der Arbeit als UNESCO-Schule wurden festgestellt:

1. Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Schüler/Innen der Klassenstufe 5/6 besuchen das UNESCO-Biosphärenreservat „Vessertal“ bei Schmiedefeld und erleben hier die Bedeutung einer intakten Umwelt und lernen, inwiefern sie selbst einen Betrag dazu leisten können.

2. Internationaler Austausch

Um die verschiedenen Kulturen unserer Migranten kennenzulernen, fanden z. B. 2016 Projekttage zum Thema „Her(t)zliche Vielfalt“ statt. Die Schüler stellten dabei die kulturellen Besonderheiten und kulinarische Kostproben ihrer Heimatländer vor.

3. Global Citizenship Education

Mit großem Engagement arbeitet unsere Schulsozialpädagogin mit einer Gruppe von Schülern an der Thematik zu Kinderrechten und zu Rechten der Frauen und Mädchen weltweit. Deshalb machte sich eine Gruppe von Kindern mit den Filmen „Malala – Ihr Recht auf Bildung“ und anlässlich des Kinderfilmfestivals „Goldener Spatz“ mit dem Film „Kinder des Lichts“ bekannt. Im Ethik- und Deutschunterricht Klasse 5 lernen die Schüler die Filme „Auf dem Weg zur Schule“ und „199 kleine Helden“ kennen. Über die Schulsozialpädagogin besteht außerdem ein Kontakt zu einer Kinderrechtlerin in Pakistan.

Die Schüler organisieren Spendenaktionen, z.B. für das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz, das im Jahr 2017 eine Spende von 600,00€ erhielt.

4. Medienerziehung

Im Rahmen des Projekttages der Thüringer UNESCO-Projektschulen 2017 produzierten einige Schüler gemeinsam in einer Projektgruppe mit Unterstützung der Thüringer Landes Medienanstalt ein Hörspiel mit dem Titel „Ein vermülltes Abenteuer“. Darin setzen sich die Schüler kritisch mit der weltweiten Umweltverschmutzung auseinander. Das Hörspiel wurde mit einem Preis im RABATZ-Hörspielwettbewerb ausgezeichnet. Eine andere Schülergruppe erarbeitete einen Film zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“.

5. UNESCO-Welterbe-Erziehung

An der Schule existiert ein neues Wandertagskonzept, das es den Schülern ermöglicht, einige UNESCO-Welterbestätten in Thüringen kennenzulernen. Die Klassenstufe 5/6 besucht das Biosphärenreservat „Vessertal“, die 7./8. Klassen die Wartburg in Eisenach und die Klassenstufe 9/10 die Welterbestätten in Weimar. Außerdem beteiligten sich Schüler an gemeinsamen Projekttagen der Thüringer UNESCO-Projektschulen zum „Jüdischen Leben in Erfurt“ und dem Projekttag in der „Arche Nebra“ mit der Himmelsscheibe in Nebra.

6. Schule in der Region

Die Schule kooperiert mit einem Seniorenpflegeheim der Stadt Ilmenau.

Andere interessante Aktivitäten mit UNESCO-Charakter sind in Planung, um die Mitarbeit im Netzwerk weiterhin aktiv und abwechslungsreich zu gestalten.


P1120106 DSC_0170
Impressionen vom UNESCO Camp 2015 "Baumkronenpfad"