Schulbetrieb ab 05.01.2022

Ab Mittwoch, den 05.01.2022, findet an unserer Schule der Unterricht laut Vertretungsplan statt.

Beachten Sie bitte weiterhin die Informationen auf dieser Homepage, die ständig aktualisiert werden.

Informationen des Landkreises unter:

https://www.ilm-kreis.de/index.php?NavID=2778.77&La=1

Informationen des TMBJS unter:

https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus/schule

Information zur weiteren Schulorganisation am 03.01.2022

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

heute werden Sie von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern (z. B. über die Schulcloud) zur Mitteilung der Gruppenzugehörigkeit der Schülerinnen und Schüler kontaktiert.

Informieren Sie uns bitte unmittelbar über aktuelle Infektionen mit dem Corona-Virus per

Telefon: 03677 877407 oder

Fax: 03677 871864 oder

Mail: sk@rs-hertz-ilmenau.de

Die weitere Schulorganisation teilen wir über die Startseite der Homepage/die Vertretungspläne mit, deshalb sollten Sie diese regelmäßig auf neue Mitteilungen prüfen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe in dieser schwierigen Situation.

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung der RS „Heinrich Hertz“

Aktuelle Information der Schulleitung vom 31.12.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
laut neuerer Informationen des Bildungsministeriums, die von den vor Weihnachten veröffentlichten nunmehr stark abweichen, ist es notwendig, mitzuteilen, wie ab Montag, dem 03.01.22, an unserer Schule vorgegangen wird:
1. Am Montag und Dienstag, 03./04.01.2022, erledigen die Schülerinnen und Schüler Wiederholungsaufgaben, über die sie von ihren Lehrerinnen und Lehrern über die Schulcloud informiert werden. Eine Notbetreuung findet statt.
2. Am Dienstag, dem 04.01.2022, teilen wir mit, wie der Unterricht ab 05.01.2022 organisiert wird. Grundlage dafür ist eine schulische Lageeinschätzung, die wir als Schulleitung vornehmen müssen. Dazu senden Sie bitte eine Information bis Dienstag, 04.01.2022, 8.00 Uhr an sk@rs-hertz-ilmenau.de, wenn Ihr Kind mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert ist. Sollte es zu einer Häufung von angezeigten Fällen kommen, werden wir entsprechende Maßnahmen ergreifen, wenn dies nicht so sein sollte, findet Präsenzunterricht statt.
3. Falls wir ab Mittwoch, 05.01.2022, für einzelne Klassen oder für die Schule insgesamt Distanzunterricht anordnen müssen, wird für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 und 6 eine Notbetreuung eingerichtet. Diese Notbetreuung können Eltern in Anspruch nehmen, wenn sie einen Nachweis des Arbeitgebers vorlegen (vgl. unten: Zugang zur Notbetreuung und Antrag_Notbetreuung). Es reicht aus, wenn ein Elternteil diesen Nachweis vorlegt.

Uns verbleibt, Ihnen für Ihre Unterstützung zu danken und trotz des Hin und Her einen guten Rutsch in das neue Jahr zu wünschen!

Bleibt/Bleiben Sie gesund.

Schulleitung der RS „Heinrich Hertz“

Zugang zur Notbetreuung (wenn Distanzunterricht organisiert werden muss) haben Schülerinnen und Schüler:

  • soweit ein Personensorgeberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung und Pflege tätig ist und keine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit, insbesondere durch andere Personensorgeberechtigte, sicherstellen kann, oder
  • wenn ein Personensorgeberechtigter  zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal in der Pandemieabwehr oder -bewältigung oder in Bereichen von erheblichem öffentlichen Interesse gehört, insbesondere in den Bereichen 
    • Bildung, Erziehung und Wissenschaft, 
    • Kinder- und Jugendhilfe,
    • Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, der öffentlichen Verwaltung, der Rechtspflege und der rechtlichen Betreuung,
    • Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit
    • Finanz- und Rechtswesen, 
    • Transport und Verkehr,
    • Ernährung und Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs.

Informationen des TMBJS finden sich unter:

https://bildung.thueringen.de/aktuell/schulbetrieb-im-januar-2022

 

 

Schule nach den Weihnachtsferien

Ilmenau, den 22.12.2021

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie vielleicht schon aus der Presse entnommen haben, plant das TMBJS für die ersten Tage nach den Weihnachtsferien besondere Maßnahmen um auf die zu erwartende starke Ausbreitung der Omikronvariante des Coronavirus zu reagieren. Im Einzelnen bedeutet dies für Sie und Ihre Kinder:

Am 03. und 04. Januar findet kein Unterricht in der Schule oder im häuslichen Lernen statt. Diese beiden Tage sollen von den Lehrerinnen und Lehrern genutzt werden, um den Unterricht ab dem 05. Januar zu organisieren, der wahrscheinlich nicht in vollem Klassenverband stattfinden wird.

Am 03. und 04. Januar wird es für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen eine Notbetreuung in der Schule geben. Von Seiten des Ministeriums werden die Eltern dringend gebeten, diese Möglichkeit der Betreuung nur im Notfall zu nutzen und ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu lassen!

Eltern der betroffenen Klassenstufen melden bitte über das Sekretariat per Mail

sk@rs-hertz-ilmenau.de

bis zum 31.12., ob ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch nimmt oder nicht.
Wir werden Sie über unsere Homepage und über die Klassenlehrerinnen auf dem Laufenden halten, wie der Unterricht nach den Ferien bzw. ab dem 05. Januar weiter verlaufen wird.

Ich wünsche Ihnen trotz oder gerade wegen der besonderen Umstände nochmals ein schönes Weihnachtsfest und kommen Sie und Ihre Kinder gesund ins neue Jahr.

Y. Stecklum

(Schulleiterin)

Schulbesuch vor Weihnachten

Sehr geehrte Eltern,

relativ kurzfristig erreichte die Schulen am 16.12. die Nachricht, dass nunmehr wegen der angespannten Infektionslage Sie, die Eltern, die Entscheidungsmöglichkeit über den Schulbesuch Ihres Kindes vor Weihnachten erhalten.

An unserer Schule betrifft das den 20. und 21. Dezember.

Der 22.12. ist ein schulinterner unterrichtsfreier Tag.

Bitte geben Sie schriftlich oder mündlich über das Sekretariat Bescheid, ob Ihr Kind an den o.g. Tagen die Schule besucht.

Für die Schüler_innen, die an den beiden Tagen die Schule NICHT besuchen, stellen die Klassenlehrer_innen (in Absprache mit den Fachlehrern) eine größere Aufgabe, die entweder am Freitag, dem 17.12.2021, in der Schule bekannt gegeben oder ab Montag in die Schulcloud gestellt wird.

Ich wünsche Ihnen, auch im Namen des Kollegiums, dass Sie und Ihre Kinder die Tage vor Weihnachten gesund bleiben und ein frohes Weihnachtsfest verbringen können!

Y. Stecklum

(Schulleiterin)

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus

Bitte beachten Sie die folgende Elterninformation des Schulträgers zum Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Schule und Kita.

Elterninformation-bei-Kenntnis-ueber-einen-positiven-Fall-und-Kontaktpersonenquarantaene-in-KItas-oder-Schulen-Ilm-Kreis-23

Zudem informierte der IOV uns heute, dass ab 24.11.21 die 3G-Regel in allen Bussen gilt.  Dies betrifft auch den Schülerverkehr.

Die Schüler müssen ab sofort einen Schülerausweis bzw. eine von der Schule ausgestellte Schulbescheinigung als Nachweis bei sich führen.

Nach Rücksprache mit dem IOV gilt der Schülerfahrausweis, den die Schüler über die Schule erhalten haben als Nachweis.

Fahrgastinformation-3G-im-Bus

Information zum Elternsprechtag am 18.11.2021

Sehr geehrte Eltern,

der Ilm-Kreis befindet sich aktuell in der Corona-Warnstufe 3, deshalb haben wir uns entschlossen, unseren 1. Elternsprechtag in diesem Schuljahr auf eine andere Weise, das heißt telefonisch im Zeitraum vom 18.11.2021 bis zum 02.12.2021, durchzuführen.

Falls Sie als Erziehungsberechtigte mit Lehrerinnen/Lehrern sprechen wollen, teilen Sie uns das bitte per Mail oder Telefon mit:

Mail: sk@rs-hertz-ilmenau.de

Telefon: 03677/877407

Wenn wir mit Ihnen sprechen wollen, dann setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung der Staatlichen Regelschule „Heinrich Hertz“

Weiterer Coronafall

Es ist ein weiterer Coronafall an unserer Schule aufgetreten. Die betreffenden Personen, für die bis zum 25.10.2021 Quarantäne vom Gesundheitsamt angeordnet ist, werden wieder individuell benachrichtigt.